Krankenversicherungspflicht

Für wen besteht Krankenversicherungspflicht und wie hoch ist die Versicherungspflichtgrenze? Nachfolgend finden Sie unter anderem Informationen über die Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung für Angestellte sowie über die Krankenversicherungspflicht für Selbstständige.

 Krankenversicherungspflicht       Krankenversicherungspflicht      Krankenversicherungspflicht      Krankenversicherungspflicht

    Beitragsbemessungsgrenzen

 
    Auswahl      Zeitraum (die letzten Jahre)    





    Lohnrechner

 
   Euro Steuerklasse  
Lohnzahlungszeitraum Faktor Klasse 4:  
Geldwerter Vorteil/Mon.
 Euro Freibetrag / Jahr  Euro  
Bundesland Arbeitsstätte Kinderfreibeträge  
Kirchensteuer % Geburtsdatum  
Rentenversicherungspfl. neinja Elternteil od. < 23J neinja  
Beitrag Krankenvers.
KV-Zusatzbeitrag
 %
 %
oder private KV
(inkl. Pflegevers.)
 Euro  




krankenversicherungspflicht.biz/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen


Die Krankenversicherungspflicht ist zu unterscheiden von der Pflicht zur Versicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung für Angestellte. Solange das Bruttoeinkommen von Angestellten die Jahresarbeitsentgeltgrenze nicht übersteigt, sind diese in der Regel dazu verpflichtet, sich in der gesetzlichen Krankenversicherung zu versichern. Diese Krankenversicherungspflicht für Angestellte bezieht sich also nur auf die Pflicht, eine gesetzliche Krankenkasse zu wählen. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze darf nicht verwechselt werden mit der Beitragsbemessungsgrenze. Die Beitragsbemessungsgrenze für die private Krankenversicherung begrenzt lediglich die Beitragshöhe für die Sozialversicherungsbeiträge. Letztere lassen sich durch die online Lohnabrechnung auf dieser Seite auch für Arbeitgeber berechnen. Die Ergebnisse erfolgen ohne Gewähr.

Jahr BBG KV West BBG KV OSt BBG RV West BBG RV Ost  JAEG  
2017 52.200,00 Euro 52.200,00 Euro 76.200,00 Euro 68.400,00 Euro 57.600,00 Euro  
2016 50.850,00 Euro 50.850,00 Euro 74.400,00 Euro 64.800,00 Euro 56.250,00 Euro  
2015 49.500,00 Euro 49.500,00 Euro 72.600,00 Euro 62.400,00 Euro 54.900,00 Euro  


   

Wie können sich pflichtversicherte Angestellte privat versichern?

Versicherte, die in der gesetzlichen Krankenversicherung krankenversicherungspflichtig sind, da die Krankenversicherungspflichtgrenze nicht überschritten ist, bleibt die Möglichkeit, ergänzend eine private Zusatzversicherung abschließen. Wie hoch die Versicherungsbeiträge für die gesetzliche Krankenversicherung bzw. die Lohnsteuer sind, kann mit einem Lohnrechner anhand von Einkommen und Steuerklasse ermittelt werden.
   

Besteht auch für Selbständige eine Krankenversicherungspflicht?

Ab dem Jahr 2009 besteht in Deutschland eine allgemeine Krankenversicherungspflicht. Seit dem 1.1.2009 unterliegen damit auch Personengruppen, wie Selbstständige bzw. Freiberufler, die sich in der privaten Krankenversicherung versichern können, der Krankenversicherungspflicht. Auch Selbstständige müssen daher in der Form krankenversichert sein, so dass mindestens die ambulante und stationäre Heilbehandlung abgesichert ist. Aus diesem Grund wurde neben den klassischen Tarifen der privaten Krankenversicherungen der Basistarif der privaten Krankenversicherungen eingeführt. Die Leistungen des Basistarifs sollen die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung abdecken. Um allen Selbständigen im Rahmen der Krankenversicherungspflicht den Basistarif zu ermöglichen, ist die Beitragshöhe entsprechend der gesetzlichen Krankenversicherung begrenzt. Selbstständige mit niedrigem Einkommen können gegebenenfalls in den Genuss geringerer Beiträge kommen.
   

Wann besteht Krankenversicherungspflicht für Angestellte in der gesetzlichen Krankenversicherung?

Erst wenn das Gehalt von Angestellten die Versicherungspflichtgrenze überschreitet, entfällt in der Regel die Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Versicherungspflichtgrenze wird auch Jahresarbeitsentgeltgrenze genannt. Liegt etwa das Bruttoeinkommen über der Versicherungspflichtgrenze, dürfen sich Angestellte privat versichern oder die Freiwillige Krankenversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung wählen. Ausnahmen von der Krankenversicherungspflicht sind möglich. So unterliegen etwa beherrschende Gesellschafter einer GmbH, welche bei der GmbH angestellt sind, in diesem Beschäftigungsverhältnis grundsätzlich nicht der Krankenversicherungspflicht und dürfen sich privat versichern oder als freiwillig Versicherte in der gestzlichen Krankenversicherung bleiben, auch wenn das Bruttogehalt unter der Versicherungspflichtgrenze bleibt. Im Zweifel kann die Krankenversicherungspflicht in einem Statusfeststellungsverfahren überprüft werden.    

Wie hoch ist die Krankenversicherungspflichtgrenze?

Die Krankenversicherungspflichtgrenze - auch Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) genannt - lässt sich mit obigem Rechner als Jahres-, Monats-, Wochen- oder Tageswert für die Jahre zwischen 1990 und 2017 ausgeben. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Um der Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung zu entgehen, muss allerdings auch das Bruttoeinkommen im folgenden Jahr oberhalb der Krankenversicherungspflichtgrenze liegen.    

Weitere Infos zur Versicherungspflichtgrenze

Weitere Seiten zur Krankenversicherungspflicht finden Sie auch unter den oben aufgeführten Links.    


Gesetzliche Krankenversicherung GKV-Spitzenverband
Sitemap Impressum, Datenschutz & Haftungsausschluss



krankenversicherungspflicht.biz - FAQ
1. Wie können sich pflichtversicherte Angestellte privat versichern?
2. Besteht auch für Selbständige eine Krankenversicherungspflicht?
3. Wann besteht Krankenversicherungspflicht für Angestellte in der gesetzlichen Krankenversicherung?
4. Wie hoch ist die Krankenversicherungspflichtgrenze?
5. Weitere Infos zur Versicherungspflichtgrenze